Warenkorb
Im Warenkorb sind 0 Produkte
Deutsch English
Hersteller
Schnellsuche
 
*Alle Preise inkl. MwSt.
und zzgl. Versandkosten
Startseite Neue Produkte Mein Konto Warenkorb Kasse
Schach Grandmasters Lab DVD Serie
Neue Produkte
ChessOK Aquarium 2017 [DVD]
ChessOK Aquarium 2017 [DVD]
Bei uns für nur :29.95EUR*
Kategorien
DVDs->... (407)
Gutscheine (5)
Reise-Schach-Sets (36)
Schach-Sets (46)
Schachbretter (61)
Schachfiguren (86)
Schachbücher->... (1809)
Schachuhren (25)
Schachsoftware (234)
Schachcomputer (84)
Besonderes (24)
Accessoires (9)
Drucksachen (2)
DVD Downloads (79)
DGT-Bretter+Figuren (47)
Backgammon (10)
Go - Go Bang (25)
Weitere Brettspiele (10)
Chessbase->... (407)
Strategy University (4)
Schachprogramme (39)
Datenbanksoftware (79)
Fritztrainer (214)
Chessbase Magazin (59)
Master Class (7)
Chessbase Tutorials (4)
Schach.de (1)
Schach-Zeitschriften (121)
Turnierverwaltung (2)
Luxus (1)
Poker->... (21)
Karten-Spiele (9)
Shogi (12)
Computerschutz (2)
Second Hand Schach (25)
Schachtraining (2)
Chess Genius Pro Schachcomputer
Komplettes Repertoire gegen 1.c4
Produktbeschreibung
ChessBase Magazin 144 19.95EUR
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

ChessBase Magazin 144

Top Tournaments and Annotations by World Class Players

Publisher: ChessBase, 2011
Edition: DVD-ROM
Sprache: Deutsch/Englisch

Ein heißer Schachsommer beschert der neuen Ausgabe von ChessBase Magazin erstmals gleich fünf Topturniere. Angefangen bei der Mannschafts-WM im chinesischen Ningbo und der Russischen Meisterschaft in Moskau über die Klassiker in Biel und Dortmund bis hin zum Botvinnik-Memorial, bei dem kürzlich die vier besten Spieler der Welt ihre Schnellschachkünste gegeneinander testeten. Einen besonderen Schwerpunkt bildet das Schachfestival in Biel (s. Cover). Auf der DVD finden Sie über drei Stunden Videoanalysen, und mit Carlsen, Morozevich, Shirov, Vachier-Lagrave, Caruana und Pelletier kommen alle Teilnehmer gleich mehrfach zu Wort. Zu den weiteren Starautoren der Ausgabe gehören Kramnik, Aronian, Ponomariov, Le Quang und Hou Yifan. Dazu warten wieder 11 Eröffnungsartikel mit ausführlichen Analysen und Repertoireideen auf Sie.

TOP Turniere
• Top 4 in Moskau
• Russische Meisterschaft
• Dortmund
• Biel
• Mannschafts-WM Ningbo

Eröffnungs-Übersichten

Schipkov: Holländisch A97

1.d4 f5 2.c4 Sf6 3.Sf3 e6 4.g3 Le7 5.Lg2 0-0 6.0-0 d6 7.Sc3 De8 8.Te1

Weiß strebt mit dem Turmzug schnell e2-e4 an, was im Erfolgsfall eigentlich als vorteilhaft gilt. Doch Boris Schipkov weist nach, dass Schwarz mit dem Verhindern des Vorstoßes schlechter steht, aber in der Hauptvariante (8...Dg6) allmählich ausgleicht.

Prié: Skandinavisch B01

1.e4 d5 2.exd5 Dxd5 3.Sc3 Da5 4.d4 Sf6 5.Sf3 Lf5 6.Lc4 c6 7.Ld2

Der Artikel ist der Hauptvariante des Skandinaviers gewidmet. Schwarz steht hier unter Druck, aber Eric Prié zeigt, dass sich mit genauem Spiel das Gleichgewicht wahren lässt. Wie gewohnt enthält Priés Beitrag viele von ihm selbst gespielte Partien.

Kritz: Sizilianisch B42

1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 a6 5.Ld3 g6 6.0-0 Lg7 7.Sb3

Der schwarze Aufbau ist nicht schlecht, wenn sich ...Sge7 und ...d5 realisieren ließe. Gemäß Leonid Kritz soll sich Weiß deshalb gegen diesen Vorstoß stellen, was mit 7.Sb3 anfängt und nach 7...Sge7 mit 8.c4 und anschließendem Sc3 weitergeht.

Breder: Französisch C07

1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sd2 c5 4.cxd5 Dxd5 5.S1f3 cxd4 6.Lc4 Dd6 7.0-0 Sf6 8.Sb3 Sc6 9.Sbxd4 Sxd4 10.Sxd4 a6 11.Te1 Ld7

Schwarz ist zur langen Rochade bereit, kann aber auch noch nach ...Dc7, ...Ld6 zur anderen Seite rochieren. Die Abspiele sind manchmal recht scharf, aber bei guter Kenntnis sollte sich Schwarz behaupten können.

Breutigam: Tarrasch-Verteidigung D34

1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 c5 4.cxd5 exd5 5.Sf3 Sc6 6.g3 Sf6 7.Lg2 Le7 8.0-0 0-0 9.Lg5 cxd4 10.Sxd4 h6

Martin Breutigam zeigt in seinem Beitrag, dass Schwarz die Hauptvariante der Tarrasch-Verteidigung nicht fürchten muss. Vielleicht ist es ja nur die Mode, die um diese Eröffnung einen Bogen macht, objektiv befinden sich die entstehenden Stellungen im Gleichgewicht.

Krasenkow: Halbslawisch D46

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sf3 Sf6 4.Sc3 e6 5.e3 Sbd7 6.Dc2 Ld6 7.Ld3 0-0 8.0-0 dxc4 9.Lxc4 b5

Gegenüber 9...a6, was im CBM 142 untersucht wurde, ist 9...b5 direkter und schärfer. Weiß kann sich gut auf den schwarzen Plan, der baldiges c6-c5 vorsieht, einstellen. Gemäß den Analysen von Michal Krasenkow kann er trotzdem nicht auf Eröffnungsvorteil rechnen.

Stohl: Grünfeld-Indisch D85

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 Lg7 7.Le3 c5

Kramnik hat mit dem Zug 7.Le3 mehrfach Erfolg gehabt, ein Anlass für Igor Stohl die Variante näher unter die Lupe zu nehmen. Nach 7...c5 wird vom slowakischen Großmeister sowohl 8.Tc1 als auch 8.Dd2 analysiert.

Kuzmin: Grünfeld-Indisch D90

1.Sf3 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.Db3 Sb6 6.d4 Lg7 7.Lg5

Dies ist eine Grünfeld-Indisch-Stellung und sie wird auch oft so erreicht: 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.Sf3 Lg7 5.cxd5 Sxd5 6.Db3 Sb6 7.Lg5. Aber das sind nicht die Partien der stärkeren Spieler, denn die würden mit 6...Sxc3! anders fortsetzen.

Skembris: Damenindisch E10

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 a6

Weiß wird mit dem Randbauernzug aus gewohnten Bahnen geworfen. Nach 4.Sc3 c5 gibt es mehrere Übergänge, z.B. 5.e4 zu Sizilianisch, 5.g3 zu Englisch. Um das schwarze Konzept in Zweifel zu ziehen, muss Weiß 5.d5 spielen.

Marin: Damenindisch E16

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 b6 4.g3 Lb7 5.Lg2 Lb4+ 6.Ld2 Lxd2+ 7.Dxd2 0-0

Die erste Frage lautet, ob Weiß in der Monticelli-Falle 8.Sc3 Se4 9.Dd3 Sxc3 10.Sg5 überhaupt Vorteil erreicht. Wenn ja, wie ist die Variante 8.Sc3 d6 9.0-0 Se4 einzuschätzen? In akribischer Manier gibt Mihail Marin die Antworten.

Postny: Königsindisch E94

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 Lg7 4.e4 d6 5.Sf3 0-0 6.Le2 e5 7.0-0 exd4 8.Sxd4 Te8 9.f3 c6 10.Kh1 Sbd7

Das frühe Schlagen auf d4 ist wahrscheinlich besser als sein Ruf. Die aktuelle Partie Kramnik-Ponomariov, Dortmund 2011, spielt in dem Artikel eine bedeutende Rolle. Da hatte des Russe 11.Le3 statt des viel gebräuchlicheren 11.Lg5 gespielt.

Dieses Produkt haben wir am Freitag, 30. September 2011 in unseren Katalog aufgenommen.
Bewertungen
Ähnliche Produkte
Ähnliche Kategorien
Angebote
PicoChess - Schachcomputer für DGT-Sets
Alter Preis:99.95EUR
Neuer Preis: 79.95EUR*
Versandkosten
Avira Autorisierter Partner
DGT Bretter und Figuren

Topschach.de
auf Google+
Susan Polgar DVD System gegen Franzoesisch
SiteLock
Freitag, 09. Dezember 2016   -   21463927 Zugriffe seit Montag, 07. April 2008
Copyright © 2016 topschach